Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

So, nachdem ich 4 Monate für meinen DSL Anschluss kämpfen musste fasse ich mal kurz zusammen.

Der Ausgangspunkt war eine komplett neue Beantragung für DSL 16.000 und ein Telefonanschluss, beides hatte ich zuvor nicht. Als Ehemaliger 1&1 Kunde dachte ich mir:

„Komm geh doch zu 1&1, die haben die Tolle FritzBox und sind etwas günstiger als die Telekom“

Fall 1&1 :

Ich beantragte ende Oktober 2007 bei 1&1 Online meinen Komplettanschluss. Bis ende Januar 2008 habe ich auf einen Schaltungstermin gewartet inklusive E-Mail verkehr, Telefonate, etc…

Da 1&1 3 Monate lang mir keinen Schaltungstermin nennen konnte, der Kundenservice miserabel war und ich entlicht wieder Telefon + DSL haben wollte, kündigte ich meinen Vertrag bei 1&1 (Sonderkündigungsrecht wegen nicht erbrachter Leistungen).

2 Tage nach der Kündigung kam plötzlich ein Schaltungstermin, da ich aber die schnauzte voll hatte habe ich freundlich auf meine Kündigung verwiesen (per FAX und E-Mail, ans Telefon bekommt man da in den seltensten fällen nur jemanden). Naja… 1&1 hat gekonnt die Kündigung ignoriert und einen Techniker raus geschickt um das DSL zu schalten.

… ich kämpfe bis heute noch mit meiner Kündigung bei 1&1.

Fall Telekom:

Nach der Kündigung bei 1&1 habe ich ende Februar 2008 bei der Telekom meinen Komplettanschluss beantragt, ich konnte Online den Schaltungstermin wählen, eine Woche Später war mein Telefonanschluss und DSL 16.000 geschaltet.

Leider würde kein DSL 16.000 geschaltet sondern „nur“ DSL 2.000. Also habe ich mich an den Kundendienst gewendet, einen Tag später kam auch gleich die Antwort das alles getestet wurde und ich DSL 16.000 habe… sollte ich immer noch probleme haben dann soll ich mich direkt an die Technik wenden.

Gestern Abend um 18:55 Uhr habe ich Online eine Störung bei der Telekom aufgegeben, exakt 10 Minuten später hat die Technik Hotline angerufen und mit mir noch ein paar Tests gemacht.

Heute wird sich ein Außendienstmitarbeiter um dieses Problem kümmern… ich bin zuversichtlich das er es auch lösen wird.

— Update —
9:30 Uhr – Grade eben hat mich der Telekom Techniker angerufen, Problem ist behoben …

Was ein Service… klasse !

Fazit:

Bei 1&1 ist der Kundenservice unter aller sau, es wird erst tage später reagiert (wenn überhaupt), einen Schaltungstermin bekommt man nur bei Kündigung und einen Menschen ans Telefon zu bekommen ist genauso gut wie Lotto zu spielen.

Ganz anders bei der Telekom. Kundenservice 1a ! Schnelle Reaktionen, freundliche Mitarbeiter.

Die paar Euro mehr bei der Telekom machen sich für mich betzahlt.

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Ein User hatte folgendes Problem:

Nach einer Neuinstallation von Windows Vista funktionierte die Schnellstartleiste nicht mehr. Ein versuch sie einfach über „Schnellstartleiste anzeige“ zu Aktiveren war erfolglos, der Haken setzte sich immer wieder Automatisch raus.

Nach langen rumprobieren hier nun die Lösung:

  • Checken ob unter : C:\Users\*user*\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\ der Ordner Quick Launch existiert, wenn nicht muss er erstellt werden.
  • Rechtsklick auf das Windows Startmenü -> Eigenschaften auswählen und dort den Reiter „Taskleiste auswählen“
  • – Einen Haken bei Taskleiste automatisch ausblenden setzen
  • – Einen Haken bei Taskleiste fixieren setzen
  • – Einen Haken bei Schnellstartleiste anzeigen setzen
  • – Mit OK die einstellungen bestätigen

Wenn die Schnellstartleiste jetzt zu sehen ist kann man den Haken (nach erneutem aufrufen der Einstellungen für die Taskleiste) für „Taskleiste automatisch ausblenden“ wieder herausnehmen. Windows speichert nun die Einstellung „Schnellstartleiste anzeigen“.

Fragt mich jetzt nicht warum es über diesen Umweg erst geht… alle anderen versuche die ich vorher gemacht habe waren erfolglos. Wer also das selbe Problem hat, das die Schnellstartleiste sich einfach nicht Aktivieren lässt, sollte das mal versuchen. Bei mir hat es geholfen.

Andernfalls (Laut Beiträgen in div. Foren) bleibt dann noch:

  • Benutzerprofil neu erstellen
  • Vista neu Installieren

Fehlt in der Schnellstartleiste das Symbol für Desktop anzeigen. Bekommt man es wie folgt wieder:

  • In den Ordner „C:\Users\*User*\AppData\Roaming\Microsoft\Internet Explorer\UserData\Quick Launch\“ wechseln
  • Hier eine neue Datei anlegen mit dem Namen Desktop anzeigen.scf
  • Diese Datei mit dem Windows Editor öffnen und folgendes einfügen:
    [Shell]
    Command=2
    IconFile=explorer.exe,3
    [Taskbar]
    Command=ToggleDesktop
  • Datei speichern und schließen

Das Icon befindet sich nun wieder in der Schnellstartleiste

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

NEIN! gOS ist nicht wie viele behaupten das „Google Linux“. gOS ist eine eigenständige Linux Distribution der Firma „Good OS“ Sie haben lediglich die Erlaubnis Googles Online Applikationen und Logos direkt ins Betriebssystem einzubauen.

Die (Google Powered) Linux Distribution gOS ist nun als Beta 2.0.0 zu haben.

gOS basiert auf Ubuntu Linux und setzt komplett auf Open Source Software und Google Online Applikationen wie Googlemail, Google News, Google Calendar, Google Maps usw…

Die Google Online Applikationen sind direkt über das „Dock“ verfügbar.
In gOS vorinstalliert ist unter anderem:

gOS sieht sehr aufgeräumt aus und richtet sich wohl auch an den „normalen“ Heimanwender. Das Design ähnelt ein wenig Mac OS X (zb. das Dock und der „Plastik look“ von Mac OS X)

In den USA werden bereits bei Walmart PCs mit vorinstalliertem gOS für 199$ verkauft.

Aber seht selbst, hier ein paar Screenshots:

gOS Screenshot 1 gOS Screenshot 2gOS Screenshot 3 gOS Screenshot 4gOS Screenshot 5

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Wie gesten berichtet wurde, ist das Service Pack 1 für Windows Vista fertig. Jedoch geht das SP1 erst an die Großen PC-Hersteller und der Endanwender und / oder Firmen sollen dies erst im März bekommen.

Wie ich auf Winfuture lesen durfte gibt es jedoch auch einen Weg das Update jetzt schon herunter zu laden. Dazu gibt es 2 Möglichkeiten entweder lädt man die betroffenen KBs selbst runter (KB937287, KB938371 und KB936330 (Service Pack 1)) oder man modifiziert sein Windows Vista mit einem kleinen CMD Script von Winfuture.

Viel Spaß beim Testen :)

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Wie ich eben bei aptgetupdate gelesen habe ist nun endlich TrueCrypt 5 für Mac OSX raus gekommen. TrueCrypt 5 gibt es für OS X 10.4 (Tiger) und für OS X 10.5 (Leopard) jeweils in einer PPC und einer Intel Version.

TrueCrypt ist eine Open Source Software zum erstellen von verschlüsselten Container Dateien und ganzen Festplatten. Als Algorithmen stehen AES, Blowfish und Serpend zu Verfügung.

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Da ich eben ca. 11GB an Dateien und Ordnern kopieren musste und keine Lust hatte die mit einem SFTP Client zu kopieren, habe ich mich entschieden dies über eine SSH Verbindung zu machen… doch wie ging das noch mal… ich mach das so selten das ich es immer wieder vergesse. Also folgt nun eine kleine Merkhilfe ;)

Dateien über SSH Kopieren mit scp

scp -r (Quellordner) user@domain:(Zielordner)

 

Edit:

Besser ist es bei solch einer Datenmenge das Programm rsync zu verwenden, mehr dazu findet ihr auf Shell Befehle in der kurzübersicht

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Na toll, da komme ich heute morgen auf die Arbeit, starte meinen iMac und hole mir nen Kaffee. Schnell mal den FireFox aufgemacht um News zu checken.

Von wegen!

Netvibes meldet nen „Internal Server Error“

Netvibes - error

Da alle meine RSS Feeds in Netvibes drin sind und ich keine lust habe jede News Seite oder Blog jetzt „per Hand“ zu besuchen muss ich wohl heute auf aktuelle Nachrichten verzichten, ich hoffe die bekommen das bald wieder in den griff.

Als einzigstes Trostpflaster bleibt mir diese Apple Newsseite (News Agregator). Hier habe ich wenigsten die Apple News auf einen Blick.

Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Ich habe ja bereits über RDC (Remote Desktop Connection Mac) berichtet. Leider bietet RDC keine Lesezeichenleiste oder ähnliches. Hier habe ich nun ein Tool gefunden welches die Bedienung von RDC vereinfacht.

Über RDC Menu können Lesezeichen für den Remote Desktop Connection Client gespeichert werden, RDC Menu ist über die Status Bar erreichbar.

Ich kann diese Tool jedem empfehlen der von Mac aus Windows PCs administriert.

…zur Homepage von RDC Menu

RDC Menu LesezeichenRDC Menu Status Bar