Geschrieben am von & gespeichert unter Archivierte Beiträge.

Wow, ich kann echt nicht verstehen wie es leute schaffen soooo viele E-Mail aufzuheben und dann noch den überblick zu haben.

Die Top 10 unserer E-Mail Messies:

44 GB an E-Mails ??? Wer kann da noch den überblick behalten.

E-Mail Program != Organisations- , Ablage-, Archivprogramm, aber versucht das mal einem User zu erklähren.

Ich glaube ich werde nun anfangen einach quotas einzusetzen, die immer weiter runter geschraubt werden. Diese werden dann auch strikt eingehalten weil technisch nicht anders möglich…

6 Antworten auf “E-Mail Messies”

  1. Willi

    Oh ja, so was kenne ich auch. Und das schlimmste ist, man bekommt es nicht so einfach in den Griff. Quotas habe ich auch schon probiert. Brachte leider wenig.

    Schlimmer finde ich die Tatsache das sich die Leute mit der Materie nicht wirklich auskennen. Versuchst du es ihnen zu erklären ist kurzfristig vielleicht die Einsicht da aber nach einer Zeit dann auch schon wieder vergessen.

  2. fidel

    hehe … interessant wäre natürlich die firmenzugehörigkeit der einzelnen konten …sprich der faktor zeit.

    btw bin ich überrascht das der quota gedanke nicht schon deutlich früher kam ;)

    gruß
    fidel

  3. Jann Heider

    Das Problem ist einfach das viele User kein verständnis für IT haben und es ist oft sehr schwer zu erklähren was die da eigentlich für Datenmenden haben und was dies im Backend alles bedeutet.

    Heutzutage sind die User nicht mehr vorsichtig und glaube die IT muss so Funktionieren wie sie es wollen und wenn das mal nicht so ist dann gibt es aussagen wie „Das kann doch nicht sein“ oder „Das muss gehen“.

  4. Sebastian

    Aber warum ist der Storage so hoch? Sind das Anhänge? Bzw. in welchem Zeitraum sind denn die 44GB angefallen? Also ich kenn es von Firmen, da gibts 100MB und bei 120MB ist schluss mit Lustig. Zwar gibts die option für Persönliche Ordner bei Outlook, aber die werden off. nicht supported. Was nutzt ihr denn für ein Mailprogramm?

  5. Jann Heider

    @fidel & Sebastian
    Der Zeitraum sind so ca. 3 – 5 jahre, bei eineigen allerdings auch 1 -2 Jahre. In der regel sind viele Anhänge dran, je nach User… bei eineigen sind es aber wirklich zum gösten Teil die Menge an Mails :/

    Das Problem schein hier zu sein das vor meiner Zeit es keine Limits gab da alle Mailkonten POP Konten waren, somit hat sich nie jemand gedanken darüber gemacht und kontrollieren konnte man es somit auch nur sehr schwer.

    Nachdem ich hier alles auf Exchange (Kerio Connect) umgstellt habe, habe ich erst das ganze ausmaß gesehen.

    Rückwirkend hier noch was zu machen ist extrem schwer, da sich solche Prozesse über jahre eingenistet haben, ich werde versuchen die quatas immer weiter runter zu schrauben, aber das wird lange dauern ;), bei neuen Usern wird von anfang an eine gute Begrenzung des Postfaches eingesetzt.

    Das ist das beste Beispiel das man sich im vorraus viel gedanken um eine IT-Landschaft machen muss… auch wenn eine Firma klein ist… denn wachstum kann oft schneller gehen als man denkt und dann hat man den Salat.

    Ps.: Irgendwie habe ich grade viel Probleme mit Spam Kommentaren im Blog. Deshalb kann eine Freischaltung manchmal etwas länger dauern.

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)